zum Start
29.06.2020 / www.loancos.de

4 Milliarden Euro Assets under Management: Die LOANCOS-Gruppe wächst mit ihrer Kreditplattform

Frankfurt am Main, 29.06.2020. Die LOANCOS-Gruppe ist als Kreditplattform zum Aufbau und Management von Immobilienkreditbeständen weiter auf Wachstumskurs. Durch Aufnahme des Wohnimmobilienkreditgeschäfts einer großen Bank in Deutschland in die LOANCOS-Kreditplattform konnten jetzt die Assets under Management deutlich auf rund 4 Milliarden Euro gesteigert werden.

Die wesentlichen Ursachen für das Wachstum kommentiert Eckhard Blauhut, CEO der LOANCOS wie folgt: „Banken und Versicherer haben erkannt, dass sich das Immobilienkreditgeschäft durch ein standardisiertes Processing des Neugeschäftes über Online-Kanäle wie Interhyp oder die Europace-Vertriebe sehr komfortabel durch eine Kreditplattform darstellen lässt.“

Direktbankfähigkeit zu überschaubaren Kosten

Anstatt viel Geld in die Digitalisierung und den Eigenbetrieb von B2C-Prozessen zu stecken, kommt es im Grunde genommen für die Bank oder den Versicherer auf der Kreditplattform darauf an, den einzelnen Wohnimmobilienkredit als fertigen Buchungssatz bereitgestellt zu bekommen. Den Rest erledigt die Kreditplattform, die auf diese Weise bundesweit Direktbankfähigkeit zu überschaubaren Kosten und in vollständig regulatorischer Compliance ermöglicht.

„Für die Kreditwirtschaft ist der Einfluss auf die Fixkostenquote in Verbindung mit der Lieferfähigkeit vis-à-vis den bundesweiten Vertrieben und Endkunden der Schlüssel dafür, die Geschäftsziele besser skalierbar zu erreichen“, weiß Clifford Tjiok, Chief Commercial Officer der LOANCOS. „Gerade im Niedrigzinsumfeld für Kredite hilft die Plattform den Banken und Versicherern dabei, wettbewerbsfähig zu bleiben“.

Für die nächsten Jahre plant LOANCOS weiteres Wachstum: „Alleine im Bestandsgeschäft wollen wir ein Kreditvolumen von mindestens 1 Milliarde Euro pro Jahr aufnehmen“, ergänzt Eckhard Blauhut. „Zudem konzipieren wir die ersten Produkte zur Kapitalanlage in wohnwirtschaftliche Immobilienkredite über indirekte Formate – als Alternative für unsere Kunden, denen die direkte Anlage zu teuer und in der Einhaltung der komplexen regulatorischen Vorgaben zu aufwendig ist.“

Die LOANCOS geht davon aus, dass in drei Jahren mindestens 50 Prozent des gesamten deutschen Baufinanzierungsvolumens über Vermittlerplattformen abgeschlossen werden wird. Ziel des Unternehmens ist es, vor diesem Hintergrund die Marktführerschaft als unabhängige Kreditplattform zu behaupten und auszubauen.


Siehe hierzu

Ihr Ansprechpartner